Case Study: Fit für die Vielfalt des DOSB

Begleitung bei der Neukonzeption des Schulungskonzeptes Fit für die Vielfalt des DOSB 

In einem knapp zweijährigen Prozess wurde das Schulungskonzept zur kulturellen Vielfalt im sportlichen Alltag in einem partizipativen Prozess aller Bundesländer weiterentwickelt. Diese Konzeption ist ein Beispiel für gemeinsamen Wissenstransfer und eine intensive Auseinandersetzung mit Vielfalt und Integration. 

Aufgabenstellung 

Der DOSB Deutscher Olympischer Sportbund wünschte sich eine Begleitung bei der Überarbeitung des Schulungskonzeptes Fit für die Vielfalt. Seit der ersten Konzeption des Konzeptes haben sich die Bedürfnisse und Anforderungen im Umgang der Vereine und des Sports immer mehr verändert. Zudem soll das Konzept bundesweit gültig sein und die unterschiedlichen Gegebenheiten in einem Konzept vereinen. Um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden war eine Überarbeitung des Konzeptes notwendig, die alle Akteur:innen miteinbezieht. 

Ergebnis 

In gemeinsamer Zusammenarbeit wirkten vielerlei Expert:innen an der Neukonzeption des Fit für die Vielfalt Konzeptes. Durch die konsequente Beteiligung konnte eine erfolgreiche Aktualisierung des Konzeptes erfolgen. Durch die individuellen Expertisen der Bundesländer konnten vielfältige Inhalte und Methoden zusammengebracht und in einem Konzept festgehalten werden. Dadurch ist das Schulungskonzept nicht nur allgemeingültig, sondern auch einheitlich und gemeinsam gestaltet und begegnet gleichzeitig den unterschiedlichen Bedürfnissen der Bundesländer. Besonders wichtig bei der Konzeptionierung war die Nachhaltigkeit des Konzeptes. Sie wird durch eine ständige Erweiterung der Methoden und Herangehensweisen gesichert, so dass sich das Konzept Stück für Stück weiterentwickelt. Neben der Neukonzeption des Fit für die Vielfalt Konzeptes wurde auch ein Leitfaden für die Referent:innen-Ausbildung entwickelt. Durch einheitliche Standards und der Gültigkeit für alle Bundesländer sollen Ausbilder:innen einen Leitfaden erhalten, der es ermöglicht neue Referent:innen für Fit für die Vielfalt zu gewinnen. Auch diese Entwicklung erfolgte partizipativ und in Rückkopplung mit der Expertise von Akteur:innen der verschiedenen Bundesländer. Dadurch wird es möglich ein immer breiteres Netzwerk aufzubauen und den Methodenkoffer und das Wissen im Sport immer weiter zu vernetzen. 

Weitere Informationen:
DOSB Fit für die Vielfalt

Projekt: Fit für die Vielfalt des DOSB
Modul: Begleitung bei der Neukonzeption des Schulungskonzeptes
Auftraggebende: DOSB Deutscher Olympischer Sportbund
Jahr/Zeitraum: 2020-2021